Rangger Richard

"Ich möchte Illusionen wecken mit dem Fokus auf die Abstraktion."

Geboren 1960

Lebt und arbeitet in Innsbruck

Erste künstlerische Prägung durch Prof. Josef Opperer, Adolf Luchner und Günther Frohmann

2005 Kunstakademie Salzburg bei Hubert Schmalix


Richard Rangger setzte sich zuerst mit Berglandschaften und Umweltkatastrophen auseinander, beschäftigt sich heute aber auch mit Aktbildern, Portraits und Verhüllungen.


Künstlerischer Ansatz:

In seiner Kunst ist die Farbe das zentrale Element. Es soll den Betrachter herausfordern und Illusionen wecken. Er konzentriert sich primär auf den Malprozess.


Ausstellungen:

1990 Gruppenausstellung Aquarelle

1980 Figurale Darstellungen in Ton

2010 Steinbruch Untersberg

2012 Art Innsbruck

2013

•    Parkhotel Igls

•    Kunsthalle Hosp/Nassereith

2014

•    Art Innsbruck

•    Brenner Congress Innsbruck

•    MMN Reinhold Messner/Schloss Sigmundskron, Bozen/Italien

2015

•    Russisches Konsulat - Sotchi

•    Diplomatenempfang: Englische Botschafterin, Wien

•    MMN Corones, Bruneck/Italien

2016 Gallerie Nothburga, Innsbruck

2018

•    Diplomatenempfang: Nuntius von Rom, Wien

•    INNgalery, Innsbruck

2019 Diplomatenempfang: Kuba, Wien

Für Detailinfos bitte die Bilder einzeln anklicken!