Citny Kiddy

"Als Maler habe ich alle Freiheit der Welt. Ich kann all meine Empfindungen in Form und Farbe ausleben und meine Seelenzustände sichtbar machen. Als Maler kann ich auch überall, an jedem Ort der Welt und zu jeder Zeit arbeiten. Kunst als höchste Form der Kommunikation hat den Auftrag den Menschen zu erreichen. Ich mache Kunst für den Alltag. Es ist mir wichtig, dass die Werke von mir beseelt sind, eine optimistische Strahlung haben. - Glück, Gelassenheit, Genuss – eine positive Aura verbreiten – im besten Falle den Betrachter auffordern sich aktiv und kreativ an dem Prozess der Weltverbesserung zu beteiligen. Für immer – für jetzt."

geb. 1957 in Stuttgart, lebt und arbeitet seit 1976 in Berlin

Er hat die wilden 1980er Jahre im damals noch etwas verschlafenen West-Berlin erlebt. Internationale Bekanntheit erlangte Kiddy Citny (deutsch: Kind der Stadt) als einer der Berliner Mauermaler, gemeinsam mit Thierry Noir. Dabei verbrachte er nicht nur Zeit mit Iggy Pop und David Bowie, sondern bemalte zusammen mit Thierry Noir unter Lebensgefahr auf ostdeutschem Staatsgebiet die Berliner Mauer am Kreuzberger „Engelbecken“. Ihre Intention war, die Tristesse des "antifaschistischen Schutzwalls" ad absurdum zu führen. Die durch Kiddy Citny auf die Mauer gemalten Herzgesichter und gekrönten Häupter wurden nach der Wende als Symbol der neuen Freiheit interpretiert, als Ausdruck eines progressiven Lebensgefühls und des Glaubens an eine hoffnungsvolle Zukunft, als Sinnbilder für eine Welt der Poesie und der Sehnsucht nach Liebe. Seine Werke gelangten rasch in internationale Kunstsammlungen und seine Mauerstücke stehen u.a. vom dem UN-Hauptquartier in New York und an einem Ehrenplatz am Leipziger Platz in Berlin.


Kiddy Citnys "Wall art" in Museen und an öffentlichen Plätzen:

1991

•    Märkisches Museum  (Berlin-Museum) Berlin
•    La Defense (Paris)
1993 Berlin-Wall-Remains / New York City / 53rd St.Plaza
1994 Intrepid Museum / NYC
1999

•    left and right side of Leipziger Platz,         
•    Potsdamer Platz wall monument, Berlin
2001 UNO NYC, Berlin Mayor makes a gift to Kofi Annan (UN – Generalsekretär)
2005 Salsali Private Museum, Dubai
2015 "die Welt im Arm" angel-tower, Schloss Tüssling (Germany)
2018 painted  Trabant Car / Arte tv / Sammlung Würth


Ausstellungen (Auszug):

2019 Culture Pop Studio, Berlin

2019 Queenberg Galerie, Salzburg, Austria
2018

•    Kunsthaus Sans Titre, Potsdam
•    Galerie Ewa Helena, Hamburg
2017 Irsula Studios, Habana, Cuba 07
2016 Art von Frei, Berlin 04 / 2016  German Cool, Salsali, Dubai
2015

•    Galeria Blanca Soto, Madrid
•    ARTE-TV, Strassbourg 05 / 2015  RMA-Institute, Bangkok
•    Körper und Macht, Fuencarral 77, Madrid
•    Art Liberte, Paris, Gare dEst
2014

•    Galerie Marc Fiedler, Berlin
•    Artdepot, Innsbruck
•    destrumos nuestros muros, Madrid - Torrechon - Europe Park
•    FREEDOMWALL,  Berlin - Brandenburger Tor
•    Galerie M. Beck, Homburg
•    CCTP, Luzern
2013

•    Ikonen der Freiheit, BabelsbergGriebnitzsee, S&P Potsdam
•    Zukunftsentwickler auf Tour,  giz & BMZ, Berlin
•     "Epiphanie", Galerie M. Beck, Homburg
2012 Galerie Anne Möhrchen, Hamburg
2011

•    BMZ-Ministerium, Bonn
•    Kunstkomplex, Wuppertal
2010 Artpark-Produzentengalerie, Berlin
2009 Auswärtiges Amt, Berlin
2007 Galerie M. Beck, Homburg
2006 sound zero, Kunsthaus Meran, Italien
2004 One Man Show, Lorient, Städtische Kunsthalle
2000 Galerie Wewerka, Berlin mit Cornelius Periono
1998

•    NN-Fabrik, Siegendorf, Österreich, Galerie-Wolfrum, Wien
•    Kunstsammlung Tumulka, München
1997 Art-Frankfurt, Artikel-Editionen
1995 Gruppenausstellung "Artist for Nature", Bundesausstellungshalle Bonn
1994 Kunst im Glashaus, Botanikum München
1992 Artfield – Welt im Arm, Flughafen München
1991

•    Aufstellung eines Mauerfrieses, NYC
•    Galerie Kopylow, Paris
1990 Galerie 54, München
1989 Galerie Schindler, Bern
1985 100 Meter Mauerfries mit Thierry Noir, Waldmarstrasse, Berlin

Für Detailinfos bitte die Bilder einzeln anklicken!